Baufi – Lexikon: Sondertilgung

Sondertilgung

website_admin

Eine Sondertilgung ist eine Möglichkeit Deinen Kredit bei der Bank schneller abzubezahlen, indem Du einmal, oder mehrmals jährlich zusätzliche Zahlungen auf Dein Kreditkonto überweist.

Damit verkürzt Du Deine Kreditlaufzeit und sparst Zinsen. Die Möglichkeiten zur Sondertilgung musst Du in Deinem Kreditvertrag vereinbaren.  Bei einigen Banken ist dies kostenlos möglich, bei anderen Banken gegen einen Aufpreis.

Wenn Du die Möglichkeit haben möchtest, jährlich mehr als 5 % der Darlehenssumme als Sondertilgung abzuzahlen, berechnet Dir  die Bank dafür in der Regel einen Aufschlag auf die aktuellen Zinsen. Ob sich das lohnt, solltest Du Dir individuell von Deinem Baufinanzierungsberater ausrechnen lassen.

Kostenlose Sondertilgungen lohnen sich insbesondere bei selbstgenutzten Immobilien und besonders hohen Zinsen, da Du nur bei vermieteten Immobilien die Zinsen steuerlich geltend machen kannst.

Merke:

Je höher die Zinsen sind, umso stärker macht sich der Vorteil einer Sondertilgung bemerkbar: Denn mit den zusätzlichen Tilgungen verkürzt Du nicht nur die Gesamtlaufzeit Deines Kredits, sondern Du machst Dir vor allem den Zinseszinseffekt zunutze.

Das bedeutet: Für jeden Euro, den Du frühzeitig abbezahlst, sparst Du Zinsen. Denn je höher das verbleibende Darlehen ist, je höher ist auch der Zinsanteil – und je niedriger es ist, je weniger Zinsen fallen an.

Deshalb setzt sich Deine monatliche Rate zu Beginn Deiner Kreditlaufzeit noch zum Großteil aus Zinsen zusammen, der Anteil der Tilgung ist noch relativ gering. Mit jeder Rate sinkt der Zinsanteil, da Deine Schulden Stück für Stück immer geringer werden und die Zinsen nur für die verbleibende Summe anfallen.