Baufi – Lexikon: Bonitätsprüfung

Bonitätsprüfung

website_admin

Bei der Beantragung einer Baufinanzierung überprüft die Bank Deine Bonität, um das Risiko eines Zahlungsausfalls einschätzen zu können. Die Prüfung erfolgt durch eine Schufa-Auskunft, deine Selbstauskunft und entsprechende Bonitätsnachweise (z.B. Kontoauszüge und Gehaltsnachweise). Neben Deinen Einnahmen und Ausgaben ist für die Bank auch Dein bisheriges Zahlungsverhalten relevant, um Deine Kreditwürdigkeit zu bestimmen.

Je besser Dein Zahlungsverhalten ist (z.B. pünktliche Zahlung von Rechnungen, keine Zahlungsrückstände bei früheren Krediten), desto höher ist Dein Punktescore bei der Schufa. Ein hoher Schufa-Score deutet auf eine gute Bonität hin.

Zur Bestimmung Deiner Kreditwürdigkeit benötigt die Bank weitere Informationen wie die Selbstauskunft. In der Selbstauskunft werden beispielsweise Dein Beruf, Dein Familienstand, Deine monatlichen Einnahmen und Ausgaben sowie Angaben darüber, ob Du bereits einen Kredit oder eine sonstige Finanzierung abgeschlossen hast, abgefragt. All diese Daten fließen in die Bonitätsprüfung mit ein und helfen Deiner Bank dabei, sich einen guten Überblick über Deine Kreditwürdigkeit zu verschaffen.